Einfhrungsgottesdienst Pfarrer Lenski 20.01.2019

Neben Pfarrer Dr. Kramm und Wolf v. Egloffstein unterstützten Pfarrer Werner Böck aus Steinbach und Frau Simone Leimenstoll vom Konfessionskundlichen Institut Bensheim Dekan Dr. Fedler-Raupp bei der Einsegnung. Nachfolgend eröffnete Pfarrer Lenski seine Einführungspredigt mit humorvollen Bezügen zu Don Camillo und Peppone, den Protagonisten aus den verfilmten Erzählungen und Romanen von Giovannino Guareschi, um dann thematisch überzuleiten zum Predigttext aus Römer 12, 9 – 16, der mit den Worten beginnt: „Die Liebe sei ohne Falsch. Hasst das Böse, hängt dem Guten an.“ An drei schneeflockenartigen Hauptgedanken des Predigttextes verdeutlichte Pfarrer Daniel Lenski in seiner sehr gut strukturierten und - wie es in den Grußworten später heißen sollte - „die Herzen gewinnnenden“ Predigt schließlich seine Kernüberlegungen und -hoffnungen für sein nun beginnendes Pfarramt in Falkenstein.

Einsegnung Pfarrer Daniel Lenski durch Dr. Martin Fedler Raupp

Nicht weniger festlich und blechbläsern-majestätisch erfolgte am Ende des Gottesdienstes der Auszug zu J.S. Bachs „Eine feste Burg ist unser Gott“, in das die Gemeinde zum Teil spontan singend mit einstimmte.

An den festlichen Gottesdienst schloss sich ein ebenso zahlreich besuchter Empfang in der benachbarten Kindertagesstätte der Gemeinde an. So bedachten den neuen Pfarrer und seine junge Familie mit ihren guten Wünschen und vielfach auch humorvoll vorgetragenen Grüßen unter anderem der Präses der Dekanatssynode Peter Ruf sowie Jutta Hofmann aus der Falkensteiner Martin-Luther-Gemeinde, der Vorsitzende des katholischen Ortsausschusses Christkönig Falkenstein Walter Schäfer, die Ortsvorsteherin von Falkenstein Lieselotte Majer-Leonhard sowie Walter Krimmel, der Vorsitzende des Vereinsrings Falkenstein. Der Schneidhainer Kirchenvorsteher Wolfgang Preiß begrüßte die Familie Lenski herzlich aus der Nachbargemeinde. Aus Königstein sprachen Bürgermeister Leonhard Helm und Alexander Frhr. v. Bethmann als Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung Grußworte. Diese wurden ergänzt durch ein herzliches Willkommen von Pfarrerin Katharina Stoodt-Neuschäfer, die nicht nur als Vertreterin der Königsteiner Ev. Immanuel-Gemeinde, sondern auch als Repräsentantin des Regionalkonvents der Pfarrerinnen und Pfarrer ihrer Freude über die Ernennung von Pfarrer Lenski Ausdruck verlieh. Bei den Beiträgen der dann folgenden Grußworte ehemaliger Weggefährten von Pfarrer Lenski wurde schnell deutlich, welche eindrücklichen Spuren er auf seinen bisherigen Stationen hinterlassen hat. In diesem Sinne äußerten sich Pfarrer Eckart Dautenheimer als ehemaliger Lehrpfarrer, Dr. Lothar Triebel vom konfessionskundlichen Institut Bensheim sowie der ehemalige Steinbacher Bürgermeister und aktuelle FDP-Landtagsabgeordnete Dr. Stefan Naas.

Dieser festliche Tag in Falkenstein fand so einen stimmungsvollen und zugleich vergnüglichen Ausklang. Für die Falkensteiner Gemeinde, gleich welcher Konfession, gibt es erkennbar großen Anlass, sich auf ihre gemeinsame Zeit mit Pfarrer Daniel Lenski zu freuen.

 

 

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok